Langfristig (> 5 Jahre)
Mikro (Individuum)
Sozial
2017

Verbesserung der beruflichen Chancen der Jugendlichen

Berufliche Orientierung

Die vielfältigen Formen der individuellen Unterstützung durch Mobile Jugendarbeit tragen maßgeblich dazu bei, dass diese Ausbildungs- oder Arbeitsstellen erhalten. Die Mobile Jugendarbeit unterstützt junge Menschen beim Übergang von der Schule in den Beruf. Dazu bedient sie sich aller relevanten Systeme (Schule, Arbeitsamt, Bildungsträger, Arbeitshilfeträger), um jungen Menschen zu helfen, die passende Möglichkeit zu finden Viele Beispiele belegen, wie ehemals als äußerst gefährdet eingestufte junge Menschen erfolgreich in das gesellschaftliche Leben integriert werden konnten.

Beschreibung der Aktivität

mobile Jugendarbeit und Streetwork
diverse Interventionsmaßnahmen mobiler Jugendarbeit
Ausgehend von Streetwork realisiert Mobile Jugendarbeit individuelle Unterstützung, Gruppen- und Cliquenarbeit sowie gemeinwesenorientierte Angebote
Deutschland
insbesondere junge Menschen zwischen 14 und 20 Jahren.
teilnehmende Kinder und Jugendliche
sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche

Evaluierung der Aktivität

Grundlagen für den Bericht sind: die Auswertung von 16 ausführlichen Dokumentationen von Einrichtungen der Mobilen Jugendarbeit über typische Problemstellungen, Leistungen, Wirkungen und Prozessverläufe in der Arbeit mit Einzelnen, Gruppen/Cliquen sowie in der gemeinwesenorientierten Arbeit; die fortlaufende Einarbeitung der Ergebnisse von Fachdiskussionen im Rahmen regelmäßiger Arbeitstreffen und Fachtagungen; die Auswertung der vorliegenden Fachliteratur zur Mobilen Jugendarbeit.
2002-2011