Kurzfristig (< 1 Jahr)
Mikro (Individuum)
Politisch

Entwicklung von Interesse an Politik für ein Teil der Jugendliche

politische Kompetenzen und Partizipation

Projektübergreifend kann festgestellt werden, dass vier der Interviewpersonen – wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß – ein Interesse an Politik entwickelten, da sie laut ihren Aussagen im Projekt unter anderem Einblicke in politische Prozesse erhielten, politisches Wissen erwarben und Politikerinnen und Politiker kennen lernten (vgl. G, Abs. 27; E, Abs. 35; B, Abs. 57; A, Abs. 41). Zwei dieser Befragten ergänzen, dass für ihr gewachsenes Interesse die Erfahrung, etwas bewirken zu können beziehungsweise sich vor Politikerinnen und Politikern äußern zu können, zentral war.

Beschreibung der Aktivität

Jugendkulturprojekte bzw. Jugendkulturarbeit
Legislatives Theaterprojekt "Stopp: Jetzt reden wir!" entwickelt im Rahmen des EU-Social-Experimentation-Projekt "ALEN"
Handlungsfeld der sozialen Kulturarbeit, mehrtägiger Theaterworkshop und anschließend ein für neun Monate konzipiertes Projekt; Innerhalb des Projekts wurde mit dezidiert partizipativen Methoden wie etwa dem Forumtheater gearbeitet, der Zugang erfolgte auf freiwilliger Basis.
Österreich
neun Monate
bis zu einem Alter von 25 Jahren
teilnehmende Kinder und Jugendliche
sozial benachteiligte Jugendliche

Evaluierung der Aktivität

Qualitative Interviewbefragungen (persönlich)
Der Untersuchungsgegenstand dieser qualitativen Studie ist die Gestaltung von partizipativen Prozessen in Projekten der Sozialen Arbeit. Für das Erheben der Daten wurde ein offener Zugang gewählt. Dabei wird im Sinne einer lebensweltorientierten Forschung versucht, ausgehend von dem vorab theoretisch Erarbeiteten, Zugang zu den Lebenswelten und den damit verbundenen Bedeutungshorizonten der Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer als sozial Handelnde zu erlangen. Als Interviewform wurde das leitfadengestützte problemzentrierte Interview gewählt, da es in diesem einerseits darum geht, die Befragten möglichst frei zu Wort kommen zu lassen und dieses andererseits auf ein bestimmtes Problem beziehungsweise Thema zentriert ist.
12 TeilnehmerInnen
vom 30