Kurzfristig (< 1 Jahr)
Meso (Organisation/Gruppe)
Sozial
2020

Entwicklung eines Zugehörigkeitsgefühl zur Gruppe

soziale Inklusion

Es kann gesagt werden, dass eine regelmäßige Teilnahme an einem Programm von Tanz die Toleranz längerfristig wirksam auf soziale Aspekte sein kann. Es wurde deutlich, dass durch die gemeinsame Tätigkeit im Tanz, an der die interviewten Personen selber gestalterisch mitwirkten, eine Gruppenidentität und ein Zugehörigkeitsgefühl aufgebaut werden konnten. Besonders das Erarbeiten einer gemeinsamen Choreographie und die abschließende Aufführung vor Publikum unterstützen das Gemeinschaftsgefühl und die Gruppenzugehörigkeit.

Beschreibung der Aktivität

Jugendkulturprojekte bzw. Jugendkulturarbeit
Community Dance von Tanz die Toleranz
Der Community Dance Tanz die Toleranz befindet sich im Bereich der Gemeinwesenarbeit der Caritas Wien und versteht sich selbst als ein Kunst- und Sozialprojekt. […] Das Projekt der Caritas Wien, Tanz die Toleranz, wurde im Jahr 2007 mit dem Auftakt der Wiener Festwocheneröffnung gegründet. Seither setzt die Caritas Wien mit Tanz die Toleranz auf neue Wege der sozialen Integration und ermöglicht damit andere Formen der Begegnung.
Österreich
zwischen 18 und 30 Jahre
teilnehmende Kinder und Jugendliche

Evaluierung der Aktivität

Qualitative Interviewbefragungen (persönlich)
Es wurden insgesamt neun Interviews geführt. Die Kontaktaufnahme mit den jungen Erwachsenen fand direkt in der Brunnenpassage, vor oder nach einem Workshop von Tanz die Toleranz, statt. […] Die Auswertung der Interviews, welche anhand problemzentrierter Interviews durchgeführt werden, erfolgt mittels der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring (2010).
9 Interviews mit Jugendlichen (3 Männer und 6 Frauen)